TT-Mannschaften beenden erfolgreichste Saison seit Jahren

Nachdem die letzten Saisonspiele beendet sind, freut sich die TT-Abteilung über eine extrem erfolgreiche Saison sowohl im Herren- und Jugendbereich: 5 Mal schafften die 11 Mannschaften des VfB einen Aufstiegsplatz – keine einzige Mannschaft muss absteigen. Sowohl bei den Herren als auch bei den Jugendlichen werden in der nächsten Saison alle Staffeln zwischen Kreisklasse bis zur Bezirksklasse besetzt sein. Somit kann allen Spielern vom Hobbyspieler bis zum ambitionierten Sportler eine passende Mannschaft gemäß ihrer jeweiligen Spielstärken angeboten werden.Die 1 Herrenmannschaft rutschte nach einer guten Vorrunde in der Bezirksklasse aufgrund diverser Ersatzgestellungen noch einen respektablen Mittelfeldplatz 7 (von 12). Dafür schaffte die 2 Herrenmannschaft mit Platz 2 den Aufstieg von der 1. Kreisklasse in die Kreisliga. Die im letzten Jahr frisch aufgestiegene 3. Mannschaft gelang mit etwas Glück der Klassenerhalt in der 1. Kreisklasse. Leider verpasste die 4. Mannschaft in der Schlussphase durch unglückliche Spielverluste und einige ungewöhnliche Ergebnisse der Konkurrenten mit Platz 4 knapp die Aufstiegsrelegation in der 2. Kreisklasse.

In Summe noch erfolgreicher waren die Jugendmannschaften, was uns für die nächsten Jahre hoffnungsfroh stimmt, das gestiegene Niveau weiterhin zu halten oder sogar auszubauen. Die 1. Jugendmannschaft schaffte mit Platz 2 in der Bezirksklasse den Durchmarsch in die Bezirksliga. Die 2. Welle belegte einen guten Mittelfeldplatz in der Kreisliga. Meister der Kreisklasse und damit Aufsteiger wurde die 3. Jugendmannschaft. Bei den A-Schülern schaffte die zum Winter aufgestiegene 1. Mannschaft gegen meistens deutlich ältere Spieler einen 10. Platz in der Kreisliga. Die 2. Mannschaft erreichte Platz 3 in der Kreisklasse, was sogar zum Aufstieg berechtigen würde. Die 3. Mannschaft belegte Platz 6. Zu guter Letzt konnten auch unsere Jüngsten, die B-Schüler, mit den 2 Platz in der Kreisklasse die Aufstiegsberechtigung erreichen.

Der Dank gilt allen Spielern und insbesondere den Betreuern der Jugendmannschaften für ihr Engagement, ohne dass diese erfolgreiche Bilanz nicht möglich gewesen wäre. Ich wünsche allen etwas Entspannung in den kommenden Wochen, damit wir zur nächsten Saison wieder voll angreifen können.