Vereins-Chronik

VfB Burbach Vereins-Historie

JahrChronik
1907Fußballbegeisterte junge Männer gründen den Fußball-Club Wahlbach Vorsitzender: Ernst Durth
1909Der Fußball-Club Wahlbach erhält den Namen "Zeppelin Wahlbach"
1910Gründung des ersten Fußballclubs in Burbach unter dem Namen "FC 1910 Burbach"
1919Neugründung in Wahlbach nach dem 1. Weltkrieg unter dem Namen Fußballverein "Schwalbe" Wahlbach
1920Die Jugend des Ortes Burbach gründet am 1.Mai 1920 unter Vorsitz von Helmut Judt den "SV Adler Burbach"
1923Umbenennung des Vereines "Schwalbe Wahlbach" in "Verein für Bewegungsspiele" Wahlbach (VfB Wahlbach) Vorsitzender: Karl Diehl
1924Haubergsgenossenschaft stellt dem "SV Adler" das Gebiet der "Kleinen Au" zur Verfügung, wo nach unsagbaren Mühen von Hand ein Spielfeld von 75 x 50 Metern Größe entsteht
1924Aufnahme des "SV Adler" in den Westdeutschen Spielverband, Gau Betzdorf
1925Am 23. August wird Burbachs neuer Sportplatz eingeweiht. Vorsitzender des "SV Adler" wird Walter Klein
1924 / 1925Der "FC 1910 Burbach" hat seinen Spielbetrieb mittlerweile eingestellt
1930 / 1931Der "SV Adler Burbach" wird ungeschlagen Meister des Gaues Betzdorf
1936 / 1937Der "SV Adler Burbach" wird Meister im Gau Westfalen, dem man inzwischen beigetreten war.
1941 / 1942Einstellung des Spielbetriebes wegen des Krieges beim "VfB Wahlbach" und „SV Adler Burbach", Vorsitzender beim "SV Adler" damals Karl Metz
1945Aus dem 2.Weltkrieg kehren 22 Kameraden beim "SV Adler Burbach" nicht zurück. Das Vereinsvermögen wurde beschlagnahmt. Der Neuaufbau beginnt.
Der SV Adler Burbach spielt die kommenden 17 Jahre in der 1. Kreisklasse
1947 / 1948Bis dahin größter sportlicher Erfolg mit Aufstieg des "VfB Wahlbach" in die Bezirksklasse
1949Abstieg des "VfB Wahlbach" in die 1. Kreisklasse mit stetigen Auf und Ab zwischen 1. und 2. Kreisklasse
1953 / 1954Erweiterung des Burbacher Sportplatzes "Auf der Au" unter dem damaligen Vorsitzenden Wilhelm Klein
1957Das 50-jährige Jubiläum des "VfB Wahlbach" wird nicht gefeiert, da man die Fertigstellung des Platzes abwartet
Ernennung von Karl Metz zum Ehrenvorsitzenden des "SV Adler", neuer Vorsitzender: Rudolf H. Müller
1960Feierlichkeiten zur Übergabe der Platzanlage in Wahlbach an den "VfB Wahlbach"
1962Abstieg des "SV Adler Burbach" in die 2. Kreisklasse
1963Wiederaufstieg des "SV Adler Burbach" in die 1. Kreisklasse
1967Erstmaliger Aufstieg des "SV Adler Burbach" in der Vereinsgeschichte in die Bezirksklasse
1969Abstieg des "SV Adler Burbach" in die 1. Kreisklasse
1970Wiederaufstieg des "SV Adler Burbach" im Jahr des 50-jährigen Vereinsjubiläums in die Bezirksliga
1972Abstieg des "SV Adler Burbach" aus der Bezirksliga nach 2-jähriger Klassenzugehörigkeit
1972 Fusion des "SV Adler Burbach" mit dem "VfB Wahlbach" zum "VfB 1907/1920 e.V. Burbach"
198275-jähriges Vereinsjubiläum mit Sport- und Festwoche vom 1. - 9. Juni 1982
Abstieg des "VfB Burbach" in die Kreisliga B
1983Wiederaufstieg des "VfB Burbach" in die Kreisliga A
1996Aufstieg des "VfB Burbach" in die Bezirksliga in einem Relegationsspiel gegen Sportfreunde Edertal
2002Gründung der Skat-Abteilung beim VfB Burbach
2003Die Bemühungen um ein Kunstrasenspielfeld und den Sportheimumbau beginnen
2005Beschluss der Gemeinde Burbach: Der Kunstrasen kann ab 2006 gebaut werden!
Abstieg der 1. Mannschaft aus der Bezirksliga in die Kreisliga A
Am 18.07. verstirbt unser Ehrenvorsitzender Rudolf H. Müller
2006Direkter Wiederaufstieg der 1. Mannschaft in die Bezirksliga
Am 28.05. beginnen die Bauarbeiten zum Umbau des Sportplatzes
Am 3.10. wird die neue Kunstrasenarena mit einem FS-Spiel gegen Fortuna Köln offiziell eingeweiht
2007Vom 15. bis 17. Juni 2007 großes Festwochenende zum 100- jährigen Vereinsbestehen in den Hallen der Firma Dornseiff, Burbach-Würgendorf
2009vorzeitiger Ausstieg und Rückzug der 1. Mannschaft aus der Bezirksliga
2010Erteilung der Baugenehmigung zum Bau des neuen Sportheims
2012Fertigstellung und Inbetriebnahme des neuen Sportheimes mit VfB-Sportbar nach 2-jahriger Bauzeit und über 12.000 Std. Eigenleistung
Scroll Up